: artikel,

in der Gesamtansicht. Zugehörige Kommentare, Verweise und verwandte Artikel werden unten aufgeführt.

» Dieser Artikel wurde am 18. Oktober 2005 geschrieben und hat derzeit keinen Kommentar «

Geschichte erleben: Abenteuer 1927 – Sommerfrische

Berlin – Vom Bubikopf bis zum «Tanz auf dem Vulkan»: Die ARD widmet sich in diesem Herbst den 20er Jahren. Am 10. Oktober startet eine dreiteilige Dokumentation über die Zeit zwischen den Weltkriegen.

Dazu habe es bislang keine ausführliche Fernsehreihe gegeben, sagte WDR-Kulturchef Helfried Spitra am Mittwoch in Berlin. Die MDR/WDR-Produktion schließe damit eine Lücke. Passend dazu läuft ab 11. Oktober im Vorabendprogramm der ARD der Nachfolger der Dokuserie «Gutshaus 1900». Dabei versuchen sich die Kandidaten im «Abenteuer 1927» und reisen zur Sommerfrische auf ein Gut in Mecklenburg-Vorpommern.

Wieder geht es darum, die Klassengesellschaft von damals zu erfahren und auf modernen Luxus zu verzichten. Während die einen Tennis spielen oder sich an der Ostsee vergnügen, muss das Personal auf Gut Belitz von morgens bis abends schuften. Dabei tragen die Teilnehmer stilecht Monokel, Knickerbocker, Strohhut, Charlestonkleid oder Männerbadeanzüge. Regisseur Volker Heise achtete darauf, dass jedes Detail bis hin zur Streichholzschachtel stimmt. Wie die sechswöchige Zeitreise verlaufen ist, wird in 16 Folgen dienstags bis freitags (18.50 Uhr) zu sehen sein.

dpa – Meldung vom 05.10.2005, mehr z.B. unter http://portale.web.de/Boulevard/msg/5969715/

Pfeil Abenteuer 1927 – Sommerfrische
Ab 11. Oktober 2005, dienstags – freitags, 18.50 Uhr im Ersten

http://www.daserste.de/abenteuer1927/

Der Artikel wurde am Dienstag, den 18. Oktober 2005 geschrieben. Er ist abgelegt unter folgenden Kategorien: Neuigkeiten aus der Welt der Genealogie. Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?

Schreib einen Kommentar