Tags:

: artikel,

in der Gesamtansicht. Zugehörige Kommentare, Verweise und verwandte Artikel werden unten aufgeführt.

» Dieser Artikel wurde am 18. Juni 2005 geschrieben und hat derzeit keinen Kommentar «

Demoversion Family Tree Maker

Seit kurzem ist es möglich, die US-Vollversion des Programms Family Tree Maker 2005 14 Tage uneingeschränkt zu testen. Nach Ablauf der Testphase kann man eine eingeschränkte Version, die Starter Edition, weiter nutzen. Viele Funktionen der Vollversion sind dort aber deaktiviert. Das erkennt man an einem kleinen Schloss (als Symbol vor der jeweiligen Funktion).

Bitte aufpassen! Schon während der ersten 14 Tage hat man die Wahl zwischen „Buy now“ (Jetzt kaufen) und „Buy Later“ (Später kaufen). Es ist sinnvoll, auf jeden Fall Letzteres anzuklicken. Denn ein Klick auf „Buy now“ bewirkt einen Kauf der US-Version direkt beim Anbieter. Die meisten Forscher im deutschsprachigen Raum sind aber wohl am Kauf der Version Family Tree Maker 2005 mit deutschem Sprachmodul interessiert. Und diese deutsche Version bekommt man nicht in den USA, sondern bei Genealogie-Service.de.

Download-Link der US-Version Family Tree Maker 2005:
—> http://www.familytreemaker.com/Download/Starter.aspx

Vor dem Download der Datei (15,9 MB) müssen Sie ggf. Name und E-Mail-Adresse angeben. Hinweis: Wenn Sie Family Tree Maker 2005 erfolgreich getestet haben und das Programm Ihnen zusagt, so deinstallieren Sie Ihre Version bitte vor der Neuinstallation der hier gekauften Vollversion Family Tree Maker 2005 / Familienstammbaum 2005. So werden mögliche Probleme von vornherein vermieden. Mit der Testversion evtl. angelegte Dateien können aber gesichert und weiter verwendet werden.

Fazit, Zitat aus dem Computergenealogie-Newsletter Mai 2005:

„Die Demoversion des US-Programms ist gut geeignet für alle, die das Programm zunächst einmal unverbindlich kennenlernen wollen (und vielleicht auch den Export von Daten aus ihrem bisherigen Programm testen). Wer gar kein Geld ausgeben will und mit einem englischsprachigen Basis-Programm auskommt, kann ja auch dabei bleiben (= FTM Starter Edition). Ansonsten kann man jederzeit auf die Vollversion umsteigen. Wenn es die deutsche Vollversion sein soll, muss man diese natürlich auch hier in Deutschland bei einem der o.g. Anbieter kaufen [Anm. d. Verf.: Damit sind Genealogie-Service und Amazon gemeint.] .“

Der Artikel wurde am Samstag, den 18. Juni 2005 geschrieben. Er ist abgelegt unter folgenden Kategorien: Allgemein. Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?

Schreib einen Kommentar