Tags: ,

: artikel,

in der Gesamtansicht. Zugehörige Kommentare, Verweise und verwandte Artikel werden unten aufgeführt.

» Dieser Artikel wurde am 6. Mai 2014 geschrieben und hat derzeit einen Kommentar «

Reino de España: Woher der Ländername Spanien stammt

Reino de España ist der offizielle Staatsname Spaniens, „Das Königreich Spanien“ lautet die korrekte Übersetzung in die deutsche Sprache. Die Namensgebung des Staates mit der parlamentarischen Erbmonarchie beginnt mit der Geschichte der Phönizier und einem kleinen Tier.

Klippschliefer als Namensgeber Spaniens

I-Sepanim, phönizisch für Klippschliefer, ist etymologischer Ursprung von Spanien. (Bild: Andreas Tusche/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Wie die Phönizier nach Spanien kamen

Die Phönizier waren ein semitisches Volk der Vorzeit, welches im heutigen Libanon und Syrien beheimatet war. Die Küste des Mittelmeeres war ihre Heimat und daher waren sie bis 600 Jahre vor Christus ein einflussreiches Volk der Händler und sehr talentierte Seefahrer. Sie waren außerdem begnadete Handwerker und betrieben Handel mit Metallen, Erzen und ihren kunstvoll hergestellten Metallwaren. Auch im Schiffsbau war dieses Volk des Altertums seiner damaligen Zeit weit voraus. Ihre Handelsbeziehungen führten sie bis zu den Griechen und nach Ägypten. Die Phönizier besaßen lange Zeit die Macht im Mittelmeerraum und kolonisierten neben Zypern, Sizilien und Portugal auch das spanische Festland.

Die Phönizier entdeckten den Klippdachs

Die Phönizier gaben Spanien seinen Namen, genau genommen verdankt das stolze Königreich seinen Namen einem drolligen Tier. Die Phönizier tauften Spanien nach den dort ansässigen Klippschliefern. Diese sind etwa so groß wie ein Kaninchen und äußerlich den Murmeltieren sehr ähnlich. Die emsigen Klippschliefer sind auch unter dem Namen Klippdachs bekannt und bewohnen heute vor allem die felsigen Gebiete in Westasien und Afrika.

Das phönizische Wort „I-Sepanim“ ist dabei der Ursprung der Namensgebung. Aus der späteren Bezeichnung „sepanim“ entwickelte sich schließlich das heutige Wort Spanien. Der Name des beliebtesten Ferienlandes der Deutschen geht also zurück auf die Bezeichnung eines kleinen possierlichen Tieres.

Der Artikel wurde am Dienstag, den 6. Mai 2014 geschrieben. Er ist abgelegt unter folgenden Kategorien: Ländernamen. Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?

Eine Antwort zu “Reino de España: Woher der Ländername Spanien stammt”

  1. Max sagt:

    Das ist ja witzig. Dass Spanien ständig von irgendwelchen Völkern besetzt oder erobert wurde, war schon bekannt. Spannend ist jedoch die Tatsache, dass der Name einem kleinen Tierchen entstammt. Normalerweise haben Ländernamen ja stets irgendetwas mit Ruhm, Ehre, Freiheit oder Krieg oder so zu tun. Interessante Info.
    Viele Grüße

Schreib einen Kommentar zu Max