Tags: ,

: artikel,

in der Gesamtansicht. Zugehörige Kommentare, Verweise und verwandte Artikel werden unten aufgeführt.

» Dieser Artikel wurde am 30. August 2013 geschrieben und hat derzeit keinen Kommentar «

Lutheriden-Vereinigung: Auf den Spuren Martin Luthers

Die Lutheriden sind die nachweislichen Ahnen Martin Luthers sowie die seiner Gattin und seiner Geschwister. Die Vereinigung wurde im Jahre 1929 von einem Pastor in Hamburg gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein aufgelöst, jedoch im Jahr 1948 in der Bundesrepublik Deutschland weitergeführt.

Martin Luther

Reformator Martin Luther ist Stammvater der Lutheriden. (Bild: Lucas Cranach der Ältere, gemeinfrei/Wikipedia)

Luther und seine Nachkommen

Heutzutage hat die Vereinigung ihren Hauptsitz in Zeitz, Sachsen-Anhalt. Sinn der Gemeinschaft ist es, die Arbeit Martin Luthers und seine Gesinnung für die Allgemeinheit zu wahren und die verwandtschaftlichen Verhältnisse aufrechtzuerhalten.

Zentrale Aufgabe ist unter anderem die Instandhaltung der umfassenden Lutheriden-Bibliothek in Zeitz. Die Bibliothek umfasst ein mannigfaltiges Sortiment rarer Exponate. Der Bestand eben dieser wird von dem in Zeitz ansässigen, gemeinnützigen Förderverein Lutheriden-Bibliothek e.V. gepflegt und vervollständigt.

Mitglieder der Lutheriden

Der Verein besteht derzeit aus 200 Mitgliedern und eine Mitgliedschaft ist nur möglich, wenn eine direkte Verwandtschaft mit Martin Luther, seinem Bruder Jakob Luther oder deren Vorfahren nachgewiesen werden kann.

Weltweit zählen rund 5.200 Personen zu den direkten Nachfahren des einflussreichen Reformers, jedoch verstarb der letzte, direkte männliche Nachkomme 1759. Zweimal jährlich wird von den Lutheriden das Familienblatt der Lutheriden-Vereinigung veröffentlicht, welches über Familientreffen und das Vereinsleben informiert. Ein umfassender Überblick aller publizierten Familienblätter der Vereinigung der Lutheriden wird chronologisch auf deren Internetportal aufgeführt. Die Familienblätter aus den Jahren 1929 bis 2009 können auf der Internetseite abgerufen werden.

Lutherrose als Kennzeichen der Lutheriden

Die Lutherrose ist Kennzeichen der Lutheriden-Vereinigung. (Bild: gemeinfrei/Wikipedia)

Was Ahnenforscher von den Lutheriden lernen können

Das Prinzip des Zusammenhalts, der sorgfältigen Archivierung und der Pflege des Nachlasses wurde von den Lutheriden perfektioniert. Somit bleibt das Erbe in den Händen der Menschen, denen daran gelegen ist, dieses Erbe zu schützen und es im gleichen Zug für die Allgemeinheit zugänglich zu machen.

Die umfangreiche Datenbank der Vereinigung fasst sämtliche Informationen der weitreichenden Ahnenkette zusammen. In jahrelanger Arbeit wurde diese immer wieder erweitert, sodass die Vereinigung heute im Bereich der Ahnenforschung als Vorbild fungiert.

Der Artikel wurde am Freitag, den 30. August 2013 geschrieben. Er ist abgelegt unter folgenden Kategorien: Neuigkeiten aus der Welt der Genealogie. Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?

Hinterlasse eine Antwort