Tags: ,

: artikel,

in der Gesamtansicht. Zugehörige Kommentare, Verweise und verwandte Artikel werden unten aufgeführt.

» Dieser Artikel wurde am 26. November 2013 geschrieben und hat derzeit keinen Kommentar «

Wichtige lateinische Begriffe für die Ahnenforschung

Ahnenforschung liegt mittlerweile nicht mehr nur im Interesse von Adel und reichen Menschen, auch normalen Bürgern liegt immer mehr daran, herauszufinden, wer ihre Vorfahren waren. Leider ist es so, dass oftmals langwierige Recherchen durchgeführt werden müssen, weil viele Begriffe im Unklaren liegen oder gar in Latein geschrieben sind. Um die Ahnenforschung zu erleichtern, sollten die wichtigsten Begriffe deshalb auch bei Laien sitzen.

Grundbegriffe Geburt

Die wichtigsten Begriffe überhaupt sind wahrscheinlich die der Bezeichnung von Familienmitgliedern. Geboren, Mutter, Vater, Eltern, Sohn und Tochter heißen in Kirchenbüchern natus/nata, mater, pater, parentes, filius sowie filia. Weiter von Bedeutung sind Taufpate, Erstgeborene/-r, Geburtstag und Hebamme. Diese heißen ins Lateinische übersetzt levans, primogenitus/a, natale sowie obstetrix.

Grundbegriffe bei Trauungen

Um herauszufinden, welche Vorfahren geheiratet haben, braucht der Ahnenforscher ebenso Lateinkenntnisse. Die Ehe geschlossen bedeutet matrimonium, Braut und Bräutigam heißen auf lateinisch sponsus/a, mit heißt cum und getraut worden heißt copulatus est. Wer ehelich und ledig wissen muss, sollte nach den Begriffen coniugalis sowie solutus/a Ausschau halten.

Grundbegriffe bei Todesfällen

Absolut wichtig hierbei sind die Wörter für ist gestorben, begraben, im Alter von und Witwer/Witwe. Diese heißen lateinisch obiit, sepultus, aetatis und Wittib/Wittibär. Die Bezeichnung sel. steht für selig, p.m. (post mortem) und damit für „bereits verstorben“.

Für alle Ahnenforscher ebenfalls wichtig ist die Bezeichnung der Wochentage von Montag bis Sonntag. Sie heißen auf lateinisch feria secunda, feria tertia, feria quarta, feria quinta, feria sexta, Sabbat sowie post pasche. Ebenso können die Monate anders bezeichnet sein, so ist beim Zehnten nicht von Oktober die Rede, sondern von Dezember, der Neunte entspricht dem November, der Achte dem Oktober und der Siebte ist der September.

Der Artikel wurde am Dienstag, den 26. November 2013 geschrieben. Er ist abgelegt unter folgenden Kategorien: Neuigkeiten aus der Welt der Genealogie. Sie können hier einen Trackback senden Trackback zum Artikel anlegen. Kommentieren Sie den Artikel und lassen Sie sich bei neuen Kommentaren Feed für Kommentare automatisch benachrichtigen.

Nachschlagen bei Wikipedia   Was ist ein Trackback? | RSS-Feed? | Social Tagging?

Hinterlasse eine Antwort